Geschäfte am Jungfernstieg

Lade...

Die Mitglieder präsentieren sich

Eine starke Gemeinschaft besteht aus starken Partners.

Auf dieser Seite präsentieren sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft.

Alsterhaus

Möglicherweise verdankt die erste Hamburger Tietz-Filiale ihre Gründung der Tatsache, dass Firmenchef Oscar Tietz es sich nicht nehmen ließ, frischen Kaffee für seine Lebensmittelabteilungen persönlich einzukaufen. Das führte ihn nach Hamburg. Von der lebhaften, eleganten Hansestadt begeistert, eröffnete Tietz am 1. März 1897 die erste Hamburger Tietz-Filiale am Großen Burstah 12 – 14 in einem alten Fleethaus. Ein modern ausgestattetes Geschäftshaus mit umfangreicher Warenmenge und einzigartiger Lichterpracht hatte man bis dato in Hamburg nicht gekannt. Die Hanseaten bestaunten die „erlesenen französischen Hut-Schöpfungen“, die Tietz selbst in Paris eingekauft hatte, die Kreationen der „Costumes-Abteilung“ – selbstverständlich maßgefertigt – oder Accessoires wie Pleureusen (Straußenfedernbesatz für Damenhüte), Fächer und Sonnenschirme aus reiner Seide. Das Warenhaus am Großen Burstah verfügte über ein erstaunlich breites Sortiment. Haushaltswaren, Möbel, echte Orientteppiche, Bücher und Lebensmittel.

Inzwischen hatte sich der Jungfernstieg zu Hamburgs beliebtester Flaniermeile entwickelt. Tietz zögerte nicht und etablierte sich rechtzeitig an dieser ersten Adresse. Er erwarb Scholvins Passage mit zwei Häuserreihen, sowie das angrenzende Hotel „Zum Kronprinzen“. Mit gut 5.200 Quadratmetern Grundfläche war es das größte Grundstücksobjekt, das bis dahin in Hamburg gehandelt worden war. Am 24. April 1912 war es soweit. Das „Warenhaus Hermann Tietz“, später Alsterhaus genannt, öffnet seine Portale. Die hereinströmenden Menschenmassen konnten eine Vielzahl architektonischer Meisterleistungen bewundern. Beispielsweise den herrlichen Lichthof des fünfstöckigen Gebäudes, dessen aufstrebende Säulen aus wertvollem grün schimmerndem Marmor gefertigt waren. Durch die Glaskuppel drang „wundervoll mildes Licht“ in die Halle. Bestaunt wurden auch die schönen Glasmosaiken, Bronzearbeiten und nach Kunstzeichnungen geschaffene Beleuchtungskörper. Im glänzenden Messinggeländer spiegelten sich sechzehnarmige Lichtkronen.

Das Sortiment des neuen Hauses war entsprechend erweitert worden, und auch Dienstleistungen wurden immer größer geschrieben. Den Kunden stand ein Erfrischungsraum, Schreibzimmer und sogar ein Lesesaal zur Verfügung. Für Hamburger Verhältnisse ein absolutes Novum war die große Lebensmittelabteilung mit Frischfleisch, Fluss- und Seefischen sowie Früchten und Delikatessen aus der ganzen Welt. Alle Lebensmittel wurden vor Staub geschützt, unter Glas präsentiert. Das Alsterhaus wurde zu einer Hamburger Institution.

Die beiden Weltkriege überstand das Alsterhaus nahezu unversehrt. Die legendäre Glaskuppel des Lichthofes allerdings fiel dem Zeitgeist der Nachkriegs-Architektur zum Opfer. Am 24. April 1987 konnte das Alsterhaus sein 75-jähriges Bestehen feiern, das im Herbst des Jahres vom Besuch der Königlichen Hoheiten Prinz Charles und Lady Diana gekrönt wurde. 1994 übernahm die Karstadt AG die Führung des Alsterhauses und traf im Juni 2003 die Entscheidung zum Umbau und zur Neugliederung des altehrwürdigen Kaufhauses.

Nach Plänen des Hamburger Architekten Christian F. Heine erhielt das Alsterhaus 2005 ein neues Gesicht. Dazu gehören die neue Fassade sowie eine helle und moderne Innengestaltung. Markant ist die neue Gestaltung der Fassade am Jungfernstieg. Die Öffnung der Fassade bis zur ersten Verkaufsebene gibt dem Haus mehr Transparenz und verleiht dem Gebäude mehr Offenheit. Diese gestalterische Maßnahme verbindet sich perfekt mit der Neugestaltung des Jungfernstiegs, und die Verbindung zwischen historischer Bausubstanz und modern gestalteter Innenarchitektur verspricht ein einzigartiges Einkaufserlebnis.

Im September 2005 wurde der Umbau vollendet, und das Alsterhaus steht wieder für Exklusivität und hervorragenden Kundenservice. Die Karstadt AG fasst 2006 ihre profiliertesten Warenhäuser, das Alsterhaus in Hamburg, das KaDeWe in Berlin und den Oberpollinger in München in der Premium Group zusammen. Im Frühjahr 2008 eröffnet die neugestaltete Accessoire-Abteilung im Erdgeschoss mit internationalen Marken.

Alsterhaus – Sechs Etagen Einkaufskultur

Basement

Im Basement bietet das Alsterhaus eine einmalige Auswahl an meisterlich gefertigten Schreibgeräten renommierter Marken wie Graf von Faber-Castell oder Dupont. Ebenfalls findet man ein vielfältiges Angebot an Reisegepäck.

Erdgeschoss: Beauty-Department und Fashion-Accessoirebereich

Seit Juni 2007 präsentiert sich das Alsterhaus Beauty-Department in neuem Look und mit innovativem Sortiment. Auf über 1.500 Quadratmetern werden die aktuellsten Marken, ausgewählte Duft- Newcomer und innovative Doctor-Brands präsentiert. Pures Wohlbefinden garantiert eine luxuriöse Welt der Spa-Produkte. Ausgefallene Marken wie  Ahava,, L’Artisan Parfumeur und La Prairie, reihen sich wie Perlen aneinander. Dekorative Marken mit Kultcharakter wie Benefit oder selektive Premiummarken wie Armani Cosmetics ergänzen das Portfolio. Die neue Beautylounge bietet luxuriöse Treatments ausgesuchter, internationaler Pflege-Marken. Hände, Nägel und Gesicht stehen im LCN Nail & Beauty-Center im Mittelpunkt. Hier erwarten Gäste innovative Methoden aus dem Bereich der Nagelmodellage und -härtung und exklusive Facials.

Große, internationale Marken aus dem Fashion-Accessoire-Bereich erweitern im Erdgeschoss die Kompetenz des Alsterhauses. Seit April 2008 präsentiert das neue Accessoire-Department viele internationale Marken wie z.B. Burberry, Paul Smith, Aigner, Montblanc, Michael Kors und See by Chloe.

Die 1. Etage – Herrenmode

In der ersten Etage steht modische Fashionkompetenz für Männer zur Auswahl. Das Markenportfolio reicht von Designerkreationen wie Z Zegna,  Boss, Burberry über Kultmarken wie Polo Ralph Lauren oder Tommy Hilfiger, bis zu Young Fashion-Labels wie Diesel, Armani Jeans und G-Star.

Die 2. Etage – Damenmode

Die Auswahl hochkarätiger Designer-Kollektionen erfüllt auch ausgefallenste Wünsche. Marken wie Hugo Boss, Burberry, Max Mara, Armani Collezioni, Strenesse und viele mehr sind im Alsterhaus Zuhause. Auf der gleichen Etage befinden sich Schneiderei und Friseur.

Die 3. Etage – Home and Living

Die dritte Etage lädt in die Welt der Home and Living Collections. Ralph Lauren Home, Calvin Klein Home, Joop und Lexington  sind hier vertreten. Wer auf der Suche nach Anregungen für sein Zuhause ist, findet hier die Trends für Stil und Lifestyle, sowie die schönsten Stoffe Hamburgs.

Die 3. Etage – Wäsche und Lingerie

Rund um den Lichthof präsentiert sich Hamburgs größte Damenwäsche- und Dessous-Abteilung mit Labels wie La Perla, Chantelle, Princesse Tam Tam, , Agent Provocateur und, Emporio Armani.  Zudem bieten die Kollektionen von Maryan Melhorn, Burberry und Je suis eine hochwertige Auswahl an Bademoden.

Die 3.Etage – Kidsfashion

Die Abteilung Kids Fashion präsentiert Designer-Mode für Babies, Kinder und Teenager. Labels wie Armani Junior, Burberry, Guess, Hugo Boss, Marc O’Polo, Pepe Jeans, Steiff, Tommy Hilfiger und Monna Lisa sind hier vertreten.

Die 4. Etage – Feinschmecker-Boulevard

Der Feinschmecker-Boulevard im Alsterhaus ist einer der exquisitesten Gourmet Treffpunkte Hamburgs. Auf rund 2.500 qm entdeckt man ausgesuchte Gourmetmarken wie Mariage Fréres, Caviar House&Prunier, Godiva, La Maison de la Truffe, Lindner Feinkost, Lindner Feinbäckerei, Oschätzchen, Fromage&Bistro, Moet Hennessy, Shiawase, More than Champagne, Veuve Clicquot Boutique, Niemeyer Tabak Lounge oder L´atelier du Vin präsentieren sich in eigenen, exklusiven Shops oder Salons. Die norddeutschen Wurzeln des Hauses werden durch renommierte Gastronomen aus der Region repräsentiert wie z.B. DIE BANK Lounge. So bleibt der Feinschmecker-Boulevard des Alsterhauses auch mit internationalem Flair der Stadt Hamburg eng verbunden. Die Terrassenöffnung erlaubt einen außergewöhnlichen Aufenthalt.  Im Restaurant LeBuffet bereiten flinke Köche alles frisch vor den Augen der Gäste zu. Die Wahl fällt nicht leicht zwischen asiatischer Wokküche, Fleisch- und Fischgrill, Pasta-Bar, Salat- und Antipasti-Buffet oder süßen Köstlichkeiten der hauseigenen Konditorei. Zudem bietet unsere Weinabteilung eine große Auswahl internationaler Weine. Mit grandiosem Alsterblick oder in einem der vielen Lounge-Bereiche, die auch ganz private Momente erlauben, wird ein Besuch in der 4. Etage des Alsterhauses garantiert ein Erlebnis der besonderen Art.

VIP – Service

Die VIP-Lounge in der 5. Etage bietet den Kunden des Alsterhauses exklusive und einzigartige Serviceleistungen. Personal Shopper beraten in privater Atmosphäre mit fantastischem Alsterblick und erfüllen individuelle Wünsche. Ob Maßanfertigung oder die neuesten Kollektionen internationaler Designermarken, in der Premium-Lounge werden Wünsche erfüllt.

Der neue Feinschmecker-Boulevard im Alsterhaus

Mit dem neuen Feinschmecker-Boulevard im Alsterhaus, kann sich Hamburg auf einen exquisiten Gourmet Treffpunkt freuen. In der 4. Etage unseres Hauses eröffnet auf rund 2.500 Quadratmetern ein völlig neu gestaltetes Genussreich. Ausgesuchte internationale und nationale Gourmetmarken wie Mariage Fréres, Caviar House&Prunier, Godiva, La Maison de la Truffe, Lindner Feinkost, Lindner Feinbäckerei, Oschätzchen Gmbh & Co. KG, Fromage&Bistro, Moet Hennessy, Niemeyer Tabak Lounge und L´atelier du Vin präsentieren sich in eigenen, exklusiven Shops oder Salons. Die Terrassenöffnung erlaubt einen außergewöhnlichen Aufenthalt.

Die Idee dieses einzigartigen Konzepts verbindet wie immer im Alsterhaus Tradition und Moderne. Inspiriert von den legendären Einkaufspassagen und Bazars aus der Zeit der ersten Warenhäuser besinnt sich das Alsterhaus wieder darauf, nicht nur ein Ort der exklusiven Warenpräsentation zu sein. Entstanden ist eine einmalige Erlebniswelt. Ein neuer Treffpunkt für Hamburg, der kulinarisches Vergnügen und einen modernen Ort der Kommunikation vereint.

Neben den Shops weltbekannter Feinkostmarken, werden die norddeutschen Wurzeln des Hauses durch renommierte Gastronomen aus der Region repräsentiert. Es wird also ein Wiedersehen mit guten Bekannten wie z. Bsp. DIE BANK Lounge geben. So bleibt der Feinschmecker-Boulevard des Alsterhauses auch mit internationalem Flair der Stadt Hamburg eng verbunden.

Der neue Feinschmecker-Boulevard in der 4. Etage rundet das kulinarische Angebot der Alsterhaus Feinschmecker-Etage ab und avanciert damit zum neuen Treffpunkt für Genießer. Im Sinne der Gründerväter wird auch hier die Idee des Flanierens und der Warenpräsentation in einzelnen Boutiquen oder Shops umgesetzt, die das Alsterhaus bereits auf dem Beauty- und den Fashion-Boulevards erfolgreich realisiert hat.

„Hamburger und Gäste der Stadt sind mit ihren Familien, Freunden und Geschäftspartnern herzlich zu einem exklusiven Bummel auf dem Alsterhaus Feinschmecker-Boulevard eingeladen. Und selbstverständlich auch zur Degustation, zum Entdecken, Genießen und die Zeit vergessen,“ sagt Sven Zahn, Geschäftsführer Alsterhaus.

In der Seafood Bar von Caviar House & Prunier finden Hamburger Feinschmecker ein neue Heimat. Das exquisite, weltweite Gastronomiekonzept das seit Jahren schon erfolgreich in London, Genf, Paris, Kopenhagen, Dubai, Berlin, Cannes oder Hong Kong verwirklicht wurde, öffnete erstmalig in Deutschland Mitte Juli 2009 im Alsterhaus seine Tore. Caviar House & Prunier lockt Liebhaber von Meeresdelikatessen mit einer hochklassigen und breiten Auswahl an. Besonderer Schwerpunkt der Seafood Bar wird das große und erlesene Sortiment an Austern und Caviar aus der eigenen Prunier Manufactur im Bordeaux sein. Zusätzlich zum exklusiven Caviar bietet die neue Seafood Bar mit Balik Lachs den wohl feinsten Räucherlachs der Welt an.

Das neue japanische Restaurant "Yoshi" auf dem Feinschmecker Boulevard bietet faszinierende Geschmackserlebnisse und den schönsten Ausblick auf einer großen Terrasse über die Dächer der Innenstadt!


Jungfernstieg - Das Herz der Stadt - Golfino

Der Jungfernstieg ist für mich das Zentrum der Stadt und ich freue mich sehr, dass sich unser GOLFINO Store in seiner unmittelbaren Nähe  und in so schöner Lage befindet.

Auf der einen Seite ist er der eleganteste Einkaufsboulevard Hamburgs mit vielen renommierten, traditionsreichen Gebäuden und tollen Einkaufsmöglichkeiten. Auf der anderen Seite liegt die wunderschöne Binnenalster, die dazu einlädt, vom Jungfernstieg aus die Alster und die anderen Stadtteile Hamburgs zu entdecken.

Zudem finden am Jungfernstieg immer wieder tolle Events statt. Für mich als Golfbegeisterter bleibt besonders unvergessen, wie 2007 zum 100.Geburtstag des Deutschen Golf Verbandes der gesamte Jungfernstieg in einen großen Golferlebnispark mit riesigen Golfball-Pavillons verwandelt wurde und Golfbälle auf schwimmende Ziele in der Binnenalster geschlagen werden konnten. Wir von GOLFINO waren auch in einem der Riesen-Golfbälle vertreten – eine wahnsinnig tolle Atmosphäre und ein unvergessliches Event!

Stefan Winterhoff
Store Manager GOLFINO Hamburg

Große Bleichen 10
20354 Hamburg
Telefon: 040 342266

www.golfino.com